Praxisbuch Eisenbahn

Alles über die Bahn wissen und gut mit ihr fahren


Rezension von Anja Rosenthal auf literaturmarkt.info


Die Deutsche Bahn verstehen dank Frank Hole und seinem "Praxisbuch Eisenbahn"

                                

Auf ihrer Homepage schreibt die Deutsche Bahn: "Der DB-Konzern ist eines der weltweit führenden Mobilitäts- und Logistikunternehmen [...]. Wir gestalten und betreiben die Verkehrsnetzwerke der Zukunft. Durch den integrierten Betrieb von Verkehr und Eisenbahninfrastruktur sowie die ökonomisch und ökologisch intelligente Verknüpfung aller Verkehrsträger bewegen wir Menschen und Güter." Doch nur wenige wissen, ahnen auch nur, wie die Bahn (wirklich) tickt. Einer von diesen ist Frank Hole. Sein Wissensschatz ist absolut beeindruckend. Und dass er diesen mit dem Leser teilt, ist das Tollste überhaupt; beinahe schon ein Geschenk.

Dem "Praxisbuch Eisenbahn" merkt man auf jeder Seite an, dass der Autor ein Experte auf seinem Gebiet ist. Seit 1999 in unterschiedlichen, überwiegend leitenden Funktionen bei DB Regio, S-Bahn München, Omnibusverkehr Franken sowie im Verkehrsverbund VGN tätig. Darüber hinaus: gut 1.200.000 km mit der Bahn, als Tages- und Wochenendpendler, auf zahlreichen Geschäftsreisen, auf Urlaubsreisen und in der Freizeit, mit Fahrrad und Kind, in Deutschland, im europäischen Ausland und in zahlreichen Verkehrsverbünden. Nun teilt er sein Wissen und Erfahrungen mit uns, allerdings ohne in Fachtermini zu verfallen, sondern vielmehr amüsant. Sachliteratur mit großem Unterhaltungs-, aber noch größerem Wissensmehrwert kriegt man hier in die Hände. Und nicht nur deshalb eine Rarität unter den Büchern 2020!


"Wie das System Eisenbahn funktioniert"

Die Eisenbahn steht in Deutschland an einem Wendepunkt: Nach Jahrzehnten des Rückzugs und Abbaus kommt ihr vor dem Hintergrund der großen Umwelt- und Verkehrsprobleme eine immer größere Bedeutung zu. Geht es nach dem Willen der Politik, so sollen sich bis zum Jahre 2030 die Fahrgastzahlen verdoppeln.

Allerorts werden Bahnstrecken reaktiviert, neue Bahnfahrzeuge eingeführt, Fahrpläne ausgeweitet, ambitionierte Planungen begonnen. Auf allen Ebenen ‒ von der Europa- bis zur Kommunalpolitik, von den Bestellerorganisationen über die Verbünde bis hin zu Verbänden ‒ engagieren sich zahlreiche Menschen, Institutionen und Organisationen, um das System attraktiver zu gestalten. Und die Bevölkerung reagiert mit wachsender Nachfrage und oft großem Interesse für Bahnthemen, die regelmäßig und umfassend in der Presse aufgriffen werden.

Doch die Bahn ist kein einfacher Stoff. So selbstverständlich es aussieht, wenn ein Zug durch die Landschaft fährt: im Hintergrund laufen auf ganz unterschiedlichen Ebenen sehr komplexe Prozesse ab. Diese sind zumeist nicht sichtbar und noch viel weniger verständlich. Dieses Buch vermittelt die wichtigsten Informationen rund um das Bahnsystem und bringt diese in verständliche Zusammenhänge. Es geht um das Netz, die Bahnhöfe, die Leit- und Sicherungstechnik, um Planung, Politik und Personal, die Gesetzgebung, Umwelt und Sicherheit.

Dieser erste Band aus der Reihe "Praxisbuch Bahn" ermöglicht es, die Bahn als vernetztes System zu begreifen und kommt all denjenigen zugute, die in der Verkehrsbranche arbeiten, über die Bahn berichten oder als Fahrgast dieses Verkehrsmittel nutzen. Es schafft die Grundlagen für ein umfassendes Verständnis, wie das System Bahn tickt.



"Einfach Bahnfahren"

Die Eisenbahn ist ein faszinierendes Verkehrsmittel, dessen Vorteile man mit etwas Information und Erfahrung sehr gut nutzen kann: Entspannt das Ziel erreichen, außerdem umweltfreundlich und sicher, kostengünstig obendrein: All das ist möglich, und dieses Buch vermittelt auf einfache und anschauliche Weise, wie es am besten geht.

Themen sind beispielsweise Planung, Informationsmöglichkeiten, Fahrkartenkauf, Zugfahren, Bahnhöfe, Umsteigen, Flügelzüge, Verkehrsverbünde, automatische Zugtüren und Abfertigung. Weitere Kapitel behandeln Schienenersatzverkehr, Mobilitätseingeschränkte, Reisen mit Kindern und Fahrrädern und Eisenbahnfahrten ins Ausland. Nicht zuletzt geht es darum, sich selbst optimal mit der Bahn zu arrangieren und sie jederzeit einfach und selbstverständlich nutzen zu können.

Dieses Buch wendet sich insbesondere an diejenigen, die noch nicht so oft Bahn gefahren sind oder überlegen, künftig die Bahn für ihre Fahrten zu wählen. Es hilft, dieses Verkehrsmittel für sich zu erschließen und zu entdecken und die Fahrzeiten bestmöglich zu nutzen.

Besonderer Wert wird darauf gelegt, die Inhalte gut verständlich zu vermitteln. Zahlreiche praktische Beispiele, viele Übungen und 95 überwiegend farbige Abbildungen unterstützen die Leserinnen und Leser dabei.


"Bahnfahren unter erschwerten Bedingungen"

Planänderungen, Qualitätsmängel und Unregelmäßigkeiten gehören zur Bahn, ob man will oder nicht. Die gute Nachricht: Es gibt häufig Möglichkeiten, vorzubeugen oder die persönliche Betroffenheit zu verringern.

Ausführlich werden alle wichtigen Themen behandelt, die sich um die Schattenseite der Bahn drehen: Verspätungen, Zugausfälle, Haltausfälle, Streckensperrungen, Anschlussverluste, Gleisänderungen, Busnotverkehr, Informationsdefizite, überfüllte Züge, umgekehrte Wagenreihung und technische Defekte verschiedenster Art. Gefährliche Situationen und die vielfältigen Einflüsse auf die Bahn werden in jeweils eigenen Kapiteln beschrieben, und die Fahrgastrechte spielen praktisch durchgehend eine Rolle.

Doch es bleibt nicht bei der Beschreibung alleine: Immer geht es ganz praxisnah darum, was man als Fahrgast in der jeweiligen Situation tun kann, was die Bahn tut, und ‒ ebenso wichtig ‒ wie man selbst vorbeugen kann. Zahlreiche konkrete Beispiele und 65 überwiegend farbige Abbildungen verdeutlichen die Sachverhalte, die in möglichst verständlicher Sprache beschrieben sind.

Der Autor nimmt eine kritisch ‒ konstruktive Haltung ein und wendet sich an alle Fahrgäste, die möglichst gut und gerne Bahn fahren wollen und deren Vorteile trotz mancher Unannehmlichkeiten nutzen möchten.


Wissen mit zahlreichen "Aha!"- und noch mehr "Oho!"-Momenten

Im Jahr 2019 fuhren 2.603 Millionen Menschen mit den Nah- und Fernverkehrszügen der Deutschen Bahn*. Für all diese und jeden anderen interessierten Leser seien Frank Holes "Wie das System Eisenbahn funktioniert", "Einfach Bahnfahren" und "Bahnfahren unter erschwerten Bedingungen" wärmstens ans Herz gelegt. Hier erfährt man alles, was man über den Schienenverkehr wissen muss. Keine Frage bleibt offen. Doch das Besondere an dieser Lektüre ist: Man bekommt Lust darauf, in den nächsten Zug zu steigen, um quer durch Deutschland zu fahren und das Land neu zu entdecken. Und der Frust über Verspätungen, Baustellen, Umleitungen, ausgefallene Klimaanlagen und anderes ist vergessen.

Sachliteratur, die sich als höchst wertvoll für das Alltagsleben zeigt ‒ die Werke von Frank Hole gehören nicht ins Bücherregal, sondern stattdessen in die Handtasche, in den Rucksack oder Koffer von Bahnreisenden. Er kennt die DB so gut wie nur die wenigsten Insider. Doch was seine Bücher so einzigartig macht, ist zum einen das reiche, fundierte Wissen zwischen zwei Buchdeckeln, zum anderen der unterhaltsame Schreibstil Holes. Man liest die vorliegenden Bücher viel zu schnell durch. Langeweile kommt hier jedenfalls nicht auf. "Praxisbuch Eisenbahn" kann man besten Gewissens als Ratgeber mit "Wow!"-Effekt bezeichnen. Es begleitet einen durch einen Irrgarten von Fahrplänen, Preisen, Strecken und, und, und; quasi eine Art Kompass, der allerdings nicht so bald in der Hosentasche verschwinden wird.

Für alle drei Bände der "Praxisbuch Eisenbahn"-Reihe gilt (ähnlich wie für die Züge der DB): Man steigt schnell ein, aber nicht mehr so schnell aus. Soll heißen: Man findet leicht ins Thema, kann mit der Lektüre allerdings erst aufhören, wenn man auf der letzten Seite angekommen ist. Denn diese ist fesselnd, auf fast jeder Seite überraschend und eröffnet dem interessierten Leser ein breites, fundiertes Wissen zur Deutschen Bahn. So etwas können nur die wenigsten Bücher. Autor Frank Hole gelingt Sachliteratur, die so unterhaltsam ist wie ein Roman und den Leser klüger macht. Da macht die Lektüre gleich doppelt so viel Spaß!

[...]

Anja Rosenthal
08.03.2021